Angefangen hat alles in Jahr 2004.


Ich bekam wie fast alle Sterngucker ein Spiegelteleskop von Tchibo.


Natürlich habe ich nicht viel damit beobachten können. Viel zu wackelig war das Stativ.


2005 kaufte ich mir ein 10" Meade LX200GPS. Damit öffnete sich für mich das Weltall.


Derzeit besitze ich noch einen kleinen Refraktor von Wiliams 66/388mm.


Weiters ein Coronado PST, einen selbst gebauten Refraktor 300 mm f4


und natürlich nach wie vor mein Tchibo Teleskop das schon etwas modifiziert ist.


2007 habe ich mir ein kleines Reiseteleskop von Meade gekauft. Das ETX70 AT habe


ich sehr günstig bei Lidl erstanden. Für die optische Beobachtung ist es ein sehr guter Ersatz für den Feldstecher.


2008 habe ich endlich eine Spitzenoptik und eine sehr gute Montierung für die Fotografie erworben.


Der TMB 115 und die Losmandy G11 ist eine senationelle Kombination und sehr empfehlenswert.