15.) Dachstein (2995m) u. Gosaukamm am 28., 29. u. 30. August 1987 Gosau/OÖ

(mit Lumetzberger Franz und Schnölzer Andi)

 

Vor dem Hochkesseleck (2283m)

Am Linzer Weg

 

Auf ca. 2100m zu finden Jausenzeit beim Dachstein Gipfelkreuz (2995m) Der Blick vom Dachstein Gipfel gegen Norden
Reste aus der Urzeit am Linzer Weg Am Gipfel Vom Hohen Dachstein gegen Norden

28. August: Mit der Seilbahn fahren wir auf die Zwiesel Alm zur Gablonzer Hütte (1550m) in der wir die Nacht verbringen wollen.

Im mittleren Teil

Am Linzer Weg

Im oberen Teil Beim Einstieg

29. August: Südlich entlang am Gosaukamm geht es weiter zur Hofpürgelhütte (1795m). Das Wetter ist nicht besonders. Wir haben leichten Nebel und Nieselregen. Nach einer kurzen Rast gehen wir über den Linzer Weg weiter zur Adamekhütte (2196m). Am Gosauer Gletscher wird der Nebel so stark, dass wir bald keine Wegmarkierungen mehr sehen können. Wir merken wie schwierig es ist, sich bei Nebel (Sichtweite etwa 30m) auf einem Gletscher zu orientieren. Wir sind etwa 500m von der Adamek Hütte entfernt und haben keine Ahnung wo sie ist. Durch Stimmen und Laute von der Hütte können wir uns schließlich wieder orientieren. Wir folgen diesen Lauten und kommen so gut bei der Hütte an.

                     Kurz vor dem Gipfel des Hohen Dachstein (2995m)   Der Aufstieg zum Gipfel

30. August: Das Wetter meint es gut mit uns und so gehen wir über den Gosauer Gletscher hinauf und erreichen schließlich den Gipfel des Hohen Dachstein. Vorbei an der Adamek Hütte geht's wieder hinunter zum Vorderen Gosau See.

Der Blick zum Niederen Dachstein (2934m) Der Blick auf den Gr. Gosaugletscher Der Blick über den Gosaugletscher hinunter zum Gosausee
Der Blick vom Gipfel

 


  Tour 14Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis      Tour 16Nächste Tour