Stachel - Turmdeckelschnecken

 

 

 

Diese ca. 15 mm großen Stachel - Turmdeckelschnecken graben sich durch den Sand und verhindern dadurch Fäulnisgasbildung.

Der Sand wird nur nachts verlassen. Nur wenn keine Feinde bzw. Störenfriede im Becken sind, bleiben die Schnecken meist auch tagsüber über dem Sandboden.

Auf ihrem Gehäuse sind kleine Stacheln verteilt.

 

 

Zuchtanleitung:

 

Diese Stachel - Turmdeckelschnecken bevorzugen warmes Wasser.

 

Ein gut belüfteter wasserdichter Behälter mit einer KH von 6-7 °dH und einer Wassertemperatur von 25 - 30 °C, reichen für eine Zucht aus. Als Bodengrund empfehle ich eine 2-3 cm hohe Schicht aus feinem Aquariensand.

Bei mir haben die Tiere derzeit keine Stacheln. Liegt wahrscheinlich daran, dass das Wasser immer wieder einen PH - Sturz hatte und die Gehäuse immer wieder von der Säure angegriffen worden ist. Aus diesem Grund wird jetzt das Wasser regelmäßig gemessen.

 

Die Tiere nicht in die Sonne stellen!

Eine künstliche Beleuchtung von oben ist ausreichend.

 

Als Futter bekommen die Stachel - Turmdeckelschnecken Algenfuttertabletten. Menge nach Bedarf.

 

Die Stachel - Turmdeckelschnecken sind lebend gebärend.

 

 

Zurück zur Startseite