Geschichte

der biologische Bauernhof

Seit 1900 ist der Bauernhof im Mühlviertel im Besitz der Familie Langeder (Hofstetter). Beginn der Kürbiskernöl-Produktion war im Jahr 2001 mit einer Anbaufläche von 300 m², Handernte sowie Trocknung im Küchen-Backrohr. Die erfreuliche Gewinnmenge des so liebevoll hergestellten Kürbiskernöls betrug 7 Liter. In der Zwischenzeit erweiterte sich die Anbaufläche für Kürbisse auf über 30.000 m². Mit Partnern in der näheren Umgebung erlangt die gemeinsame Anbaufläche seit mehreren Jahren nun über 60.000 m².
Seit 2008 erfolgt der Kürbisanbau ausschließlich nach strengen biologischen Richtlinien. Seit dem Jahr 2011 sind das Mühlviertler Kürbiskernöl sowie die Kürbisknabberkerne anerkannte biologische Produkte.