Alles hat seine Stunde

Home Inhalt Gottesdienste Kindertagesheim Dekanatskalender Pfarre Glaube

Unser Pfarrkindergarten hat freie Plätze für Kinder von 2 - 6 Jahren
Bei Interesse bitte kontaktieren Sie uns: Tel.: 01/492 41 51 DW 32. e-Mail: kinderga@scj.at

Web aktualisiert am: 30. November 2017                                                                                                                                                             Das aktuelle Pfarrblatt online  

 

Nach oben
Kreuzweg
Die heilige Eucharistie
Gebetsschatz
Advent
Alles hat seine Stunde
Im Kreuz ist Heil
Allerheiligen
Rosenkranzmonat

Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:

eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz.

Koh 3,1.4

   

Tanz, Freude, Fröhlichkeit sind keineswegs aus den Kirchen und Pfarrgemeinden ausgesperrt, ganz im Gegenteil. Gerade wir Christen haben besonderen Grund zur Freude, weil wir uns erlöst und angenommen wissen. Deshalb ist auch für die Pfarren die Faschingszeit eine fröhliche Zeit in der nicht nur für die ganze Gemeinde ein Fest veranstaltet wird, sondern auch in den verschiedenen Gruppen fröhlich gefeiert wird.

Nützen wir diese Tage der Fröhlichkeit und glauben wir daran, dass Gott diese Tage der Ausgelassenheit genau so segnen wird, wie die Tage der Besinnung im Advent oder die Tage des Fastens in der  Fastenzeit. Unser Fasching erstreckt sich auch nur über den Zeitraum von Jahresbeginn bis inklusive Faschingdienstag.

Dann ist die Zeit des Tanzens vorüber und die Zeit des Fastens beginnt mit einem strengen Fasttag, dem Aschermittwoch.

Dieser Tag ist auch sicher nicht eine Zeit des Heringschmauses, wie es sich in den letzten Jahrzehnten eingebürgert hat.

Schon beim Gebrauch des Begriffes "Schmaus" muss uns klar sein, dass  "Schmaus" und "Fasten" unvereinbar sind.

Verbringen wir also eine fröhliche Zeit des Lachens und Tanzens, eine besinnliche Zeit des Fastens, um dann die glorreiche Zeit der Auferstehung, Himmelfahrt und Geistsendung zu erleben.

Verzweifeln wir nicht in der Zeit der Klage und des Weinens. Nützen wir die Zeit des Liebens und des Schweigens. Vergessen wir nicht auf die Zeit des Gebetes, damit unser Leben eine gute Zeit sein kann.

 


Impressum: Offenlegung nach § 25 Mediengesetz;

Herausgeber, Alleininhaber und Redaktion: Pfarre Schmelz - "Zum Heiligen Geist", 1160 Wien, Klausgasse 18. Telefon: 01/492 41 51. pfrhlgeist@scj.at ,

Grundsätzliche Richtung: Informations- und Kommunikationsorgan der Pfarre Schmelz - "Zum Heiligen Geist". Bearbeitung: Marianne Matzek